micropayment GmbH kann Aussagen der Deutsche Bank Research zum mobilen Payment nicht bestätigen

Berlin, 31.08.2010


"Mobile Payment im Abseits" titelte die Funkschau unter Berufung auf Recherchen der Analysten von Gartner im Auftrag der Forschungsabteilung der Deutschen Bank. Millionen von Transaktionen der in Berlin ansässigen micropayment GmbH konterkarieren diese Aussage.

"Mobile Payment im Abseits" war am 23. August auf den Internetseiten der Fachzeitschrift Funkschau, unter Berufung auf Ergebnisse einer Studie der Deutsche Bank Research, zu lesen. Mobiles Bezahlen ist in Deutschland aufgrund der Sicherheitsbedenken (u.a. Übermittlung der Handynummer an den Verkäufer) ein Flopp, heißt es dort.

Das Zahlenwerk der in Berlin ansässigen micropayment GmbH, einer der führenden Anbieter im Bereich ePayment, spricht hingegen eine ganz andere Sprache. Hier wurden allein in diesem Jahr schon weit mehr als 1 Million Transaktionen im Bereich des mobilen Payments abgewickelt.

Dazu Kai Thiemann, COO der micropayment GmbH: "Bei den Zahlungsmöglichkeiten für digitalen Content, sei er von Verlagen, Communities oder Spieleanbietern, zeichnet sich ein klarer Trend ab: Die Nutzer wollen schnell, sicher und anonym bezahlen und das jederzeit und überall. Bereits 2006 hat die micropayment GmbH als erster Full Service Payment Service Provider (PSP) mit der Einführung der Zahlungsvariante "HandyPay" auf diesen Trend reagiert. Erweitert durch die Variante "HandyPay - Abo" im Dezember 2009, konnten seitdem nahezu jeden Monat Zuwachsraten im zweistelligen Prozentbereich bei den abgewickelten Transaktionen verzeichnet werden. Somit können wir den Ergebnissen der Studie, zumindest was unsere Kunden betrifft, nicht zustimmen."

Das Leistungsspektrum der micropayment GmbH umfasst die komplette Abwicklung des Geldflusses über alle üblichen Online-Bezahlverfahren. Den Bereich des mobilen Payments deckt micropayment mit den Zahlungsmitteln "HandyPay" und "HandyPay - Abo" ab, die nach den Vorgaben der FST (Freiwillige Selbstkontrolle Telefonmehrwertdienste e.V.) in Zusammenarbeit mit den Mobilfunkprovidern speziell für die ortsunabhängige, anonyme Bezahlung entwickelt wurden. Dazu bietet das Unternehmen seinen Businesskunden umfangreiche Statistik- und Analysefunktionen und das alles mit vom TÜV Süd geprüfter und zertifizierter Sicherheit.

"Mit den mobilen Zahlungsvarianten haben wir unser Zahlungsmittelportfolio optimal an die Bedürfnisse des Marktes angepasst und erhalten ständig positives Feedback, sowohl von unseren Kunden, als auch von deren Endkunden. Zurzeit forcieren wir die Internationalisierung unserer Produktpalette, so dass wir das Handypay-System in Kürze auch für die Länder Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Tschechien, Ungarn, Niederlande, Polen und Schweden anbieten können", so Thiemann weiter.


 Zurück zur Übersicht
mobile payments for merchants

Pressestelle micropayment™ GmbH
Ansprechpartner: Kai Thiemann
E-Mail: presse@micropayment.de