mehr DetailsACHTUNG: Falsche E-Mails im Namen von Micropayment

Payment Solutions

Payment Lexikon

Payment Solutions


Paymentsolutions heißt ins Deutsche übersetzt Zahlungslösungen. Damit sind im Allgemeinen die zahlreichen Zahlungsvarianten für eine erfolgreiche Zahlungsabwicklung für z.B. einen Betreiber eines Online-Shops gemeint.

Welche Paymentsolutions gibt es?

Allein in Deutschland gibt es ein Angebot von über 50 verschiedenen Payment Solutions. Zu den bekanntesten und beliebtesten gehören Kreditkarte, Lastschrift und Vorkasse. Neben diesen Klassikern gibt es natürlich auch noch den Rechnungskauf, die Nachnahme, die Sofort Überweisung usw.

Nahezu alle Zahlungsarten aus dem Offline-Bereich wurden adaptiert und als online Payment Solution für das bargeldlose Bezahlen im eCommerce weiterentwickelt.

Mittlerweile gehören auch Varianten wie Leasing oder Ratenzahlung zu den Payment Solutions. Auch online bar bezahlen ist heutzutage möglich. Auch hervorgebracht wurden sogenannte Brieftaschensysteme – die eWallets. Größter und somit bekanntester Vertreter ist hier PayPal.

Auch für den stetig wachsenden Markt der Digital Goods wurden vollkommen neue Payment Solutions erschaffen. Die micropayment GmbH hat beispielweise Call2Pay – das Bezahlen per Telefonanruf – entwickelt. Weitere typische Payment Solutions in diesem Bereich sind HandyPay, paysafecard usw.

Wie lassen sich Payment Solutions in einen Online-Shop integrieren?

Ein Online-Händler kann sich, dank dieser Vielzahl von Payment Solutions, den idealen Payment-Mix zusammenstellen, um seinen Kunden die von ihnen favorisierten Zahlungsvarianten für den erfolgreichen Kaufabschluss anbieten zu können.

Die Integration lässt sich mit verschiedenen Möglichkeiten bewerkstelligen. Am einfachsten sind Bezahlfenster oder die Nutzung von Shop-Modulen. Über die von einem Payment Service Provider zur Verfügung gestellte API (Schnittstelle) ist eine Anbindung ebenso möglich.