Payment-Page

Payment Lexikon

Payment Page


Die Payment Page ist in der Regel ein webbasierendes Bezahlfenster. Angeboten wird die Payment Page meist für die Nutzung der Zahlungsarten durch Käufer in einem Online-Shop von einem Payment Service Provider.

Wo wird eine Payment Page angewandt?

Eine Payment Page findet sich im CheckOut eines Online-Shops. Entweder integriert in einem One-Page-CheckOut oder als eigenständige Seite via iFrame, directlink oder Pop-Up.

Grundlegend gleichen sich die Funktionen einer Payment Page, auch wenn sie von verschiedenen Zahlungsdienstleistern zur Verfügung gestellt wird. Sie lassen sich über einen URL-Generator aus diversen vorgefertigten Komponenten konfigurieren. Diese Komponenten der Payment Page können aus Hintergrundprogrammen, Parametern, Grafiken und Payment Strings bestehen.

Welchen Vorteil bietet eine Payment Page?

Die Payment Page ist die Seite, auf der der Zahlprozess final von einem Käufer angestoßen wird. Hat ein Händler nicht die Möglichkeiten, aufwendige oder kostenintensive Eigenentwicklungen im CheckOut bereit zu stellen, so kann er auf die vorgefertigten Payment Pages seines Zahlungsanbieters zurückgreifen. Auf diese Art und Weise können schnell, günstig und dennoch zum Look & Feel des eigenen Shops passend die jeweiligen Zahlungsvarianten integriert werden.

Payment Pages gewährleisten eine sichere und schnelle sowie PCI-konforme Abwicklung von Kreditkartenzahlungen und natürlich auch von anderen Zahlungsarten wie SEPA-Lastschrift usw.