ACHTUNG: Falsche E-Mails im Namen von Micropayment

Multicall verfahren

Payment Lexikon

Multi Call Verfahren


Das Multi Call Verfahren ist ein technischer Ablauf der Zahlungsart Call2Pay bei Zahlungen über 10 Euro. Call2Pay ist eine Entwicklung der micropayment GmbH.

Warum gibt es das Multi Call Verfahren?

Die aktuelle Gesetzeslage in Deutschland schreibt vor, dass nur noch ein Maximalbetrag in Höhe von 10 Euro pro Buchung per Bezahlung per Telefonanruf vorgenommen werden darf. Um jedoch auch die Abrechnung von Produkten mit höherem Warenwert mit Call2Pay abrechnen zu können, wurde das Multi Call Verfahren entwickelt.

Wie funktioniert das Multi Call Verfahren?

Die Schnittstelle der Zahlungsvariante Call2pay ermöglicht dem Händler die Kundeninteraktion über ein Bezahlfenster oder über selbstprogrammierte Eingabeformulare.

Im Wesentlichen wird die Zahlung vom Käufer in drei Schritten getätigt. Zuerst wird das Land ausgewählt, aus dem der Käufer anruft (bzw. wird der gewünschte Tarif ausgewählt). Anschließend wird die für diesen Vorgang einmalig reservierte 0900er – Mehrwertnummer mit den gesetzlichen Preisinformationen und die erforderliche Anrufdauer für die vollständige Bezahlung im Bezahlfenster o.ä. angezeigt. War der Anruf erfolgreich und wurde über die nötige Dauer des Anrufs dieser aufrecht erhalten, erscheint eine Meldung, die den Käufer über die erfolgreiche Zahlung informiert.

Bei Preisen über 10 Euro stehen zwei verschiedene Möglichkeiten des Multi Call Verfahrens zur Auswahl.

Entweder erfolgt die Zahlung über einen Zeittakt (siehe dafür die Technischen Dokumentationen) oder über einen gesplitteten Anruf. Das heißt, der Käufer muss, je nach Betrag, die Wahlwiederholung nutzen und die Anzeige auf dem Bezahlfenster beobachten (auch hier weitere Informationen in den Technischen Dokumentationen).