ControlCenter

Login to your statistics area.

Not registered yet?

 

We are pleased to be able to provide you with our new feature "Country Report" with immediate effect (19.06.2020)! ... Learn more.

MOSS Transaktionsaufstellung

Payment glossary

Please note: This payment glossary exists only in the German language.

MOSS-fÀhige Transaktionsaufstellung


Das MOSS- bzw. KEA-Verfahren wurde 2015 vom Bundesministerium der Finanzen im Einklang mit der EU-Gesetzgebung eingefĂŒhrt. MOSS bedeutet Mini One Stop Shop und KEA ist dessen deutsche Version: Kleine Einzige Anlaufstelle.

MOSS ist ein besonderes Besteuerungsverfahren fĂŒr sogenannten grenzĂŒberschreitenden Handel von Telekommunikationsdienstleistungen, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen und auf elektronischem (digitalem) Weg erbrachte Dienstleistungen fĂŒr Endverbraucher im EU-Ausland. Eine Umsatzsteuer-Registrierung im EU-Ausland ist seitdem nicht mehr nötig.

Eine MOSS-fÀhige Transaktionsaufstellung erleichtert die Abrechnung nach der Vorgabe der EU-Mehrwertsteuersystemrichtlinie und somit dann zu dem jeweiligen Umsatzsteuersatz des jeweiligen EU-Landes, in dem der Kauf stattfand.

Wer benötigt eine MOSS-fÀhige Transaktionsaufstellung?

Alle Unternehmen, die entsprechende Produkte anbieten, wie oben angefĂŒhrt, profitieren von einer MOSS-fĂ€higen Transaktionsaufstellung. Denn hĂ€ufig werden die Produkte in mehreren LĂ€ndern vertrieben, wobei diese LĂ€nder dann jeweils voneinander abweichende UmsatzsteuersĂ€tze erheben.

Die MOSS-fĂ€hige Transaktionsaufstellung vereinfacht die Abgabe einer UmsatzsteuererklĂ€rung durch die nach LĂ€ndern aufgeschlĂŒsselte Ansicht.