mehr DetailsACHTUNG: Falsche E-Mails im Namen von Micropayment

Gaming

Payment Lexikon

Gaming


Die Videospielbranche oder Gaming-Branche ist die Branche mit dem derzeit größten Wachstumspotential. Schon allein in Deutschland werden weitaus höhere Umsätze, als in der Film- oder Musikindustrie erwirtschaftet.

In der Gaming-Branche wurden in den jeweiligen letzten Jahren immer wieder mehrere Milliarden Euro umgesetzt. Hierzulande arbeiten rund 14.000 Beschäftigte an der Entwicklung und Vermarktung der Games. Über die Hälfte davon sind fest angestellt, was eine positive Besonderheit darstellt.

Fast 50 Prozent aller Videospieltitel weltweit werden auch international gehandelt. Da Computerspiele heutzutage nicht mehr ausschließlich der Unterhaltung dienen und oft auch kulturelle und etische Werte abgebildet werden (z.B. Serious Games), werden diese in einigen Ländern sogar mit Fördermitteln bezuschusst. Kanada zum Beispiel vergibt bis zu 32 Prozent.

Die Gaming-Branche steht also in erster Linie für jegliche Videospiele, egal ob Online, Konsolen oder als Software. Mit dazu gehören mittlerweile auch Merchandise-Artikel, Übertragungsrechte bei e-Sports-Austragungen, Tickets usw.

Besonders rasant hat sich die Qualität und Usability der Games in den letzten Jahren verbessert. Die Gaming – Branche hat seine Klientel verstanden und die Unternehmen überbieten sich mit neuen Spielkonzepten und immer realistischeren Graphiken sowie weiteren technischen Innovationen wie Virtual und Augmented Reality (ggfs. Link) oder die Spielbarkeit auf sämtlichen Endgeräten (Mobile Gaming). Neben dem Vertrieb im stationären Handel (POS) wird immer mehr auf den digitalen Vertrieb mit direkter Downloadmöglichkeit via Internet gesetzt.

Die bekanntesten Veranstaltungen der Gaming – Branche sind die jährliche Gamescom und die E3 (Electronic Entertainment Expo) in Los Angeles.