Handypay

Payment Lexikon

HandyPay - Abrechnung über Mobilfunkprovider


HandyPay ist eine der angebotenen Zahlungsvarianten von micropayment. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes telefonbasiertes Zahlungsmittel. Während des Bezahlprozessen gibt der Endkunde seine Mobilfunknummer in das Bezahlfenster ein. Nach der Ermittlung des zur Rufnummer gehörigen Providers erhält der Endkunde TAN per SMS an die eingegebene Nummer gesendet. Durch die Eingabe der TAN in das Bezahlfenster wird der Kauf durch den Endkunden verifiziert und der Kauf ist abgeschlossen. Die Abrechnung der per HandyPay gezahlten Käufe werden über den Mobilfunkanbieter als Mehrwertdienste zusammen mit der Mobilfunkrechnung oder über etwaiges Guthaben abgerechnet.

Die Zahlungsart HandyPay eignet sich für Beträge bis 30 EUR und ist ausschließlich für den Verkauf von digitale Güter & Dienstleistungen anwendbar. Physische Waren können per HandyPay nicht abgerechnet werden.

HandyPay Abonnement

Die Variante "HandyPay - Abonnement" ist für alle Anbieter von Inhalten interessant, die über Abonnements vertrieben werden. Mit dem Modul Abonnement lassen sich Abonnementzahlungen zwischen 0,49 Euro und 9,99 Euro je Buchung anbieten, die in Buchungszyklen von 7, 14, 30 und 90 Tagen abgerechnet werden können.

HandyPay - Abonnement rechnet Kunden aus Deutschland, Österreich und Schweiz ab. Dabei sorgt micropayment als erster Anbieter mit einem eigenen Kundencenter für die vollständige Transparenz der Buchungsvorgänge.